Seid Ihr bereit für das nächs­te kuli­na­ri­sche Rei­se­ziel? Jetzt kann ich´s Euch ja ver­ra­ten. Ich war beruf­lich eini­ge Jah­re 2–3 mal im Jahr für eini­ge Wochen in Asi­en, vor allem in China.

Dort habe ich die asia­ti­sche Küche rich­tig lie­ben gelernt. Für mich war es immer ein High­light in die­se Welt ein­zu­tau­chen, die damals frem­den Gerü­che, Aro­men und Zuta­ten. Auch Gemü­se wur­de auf ein­mal zu einem Haupt­ge­richt. Und natür­lich habe ich dort Din­ge pro­biert und ken­nen­ge­lernt, die ich bis dahin nicht gekannt habe, außer See­gur­ke mit Teri­ya­ki, da war dann doch eine Gren­ze erreicht. 🙂

Heu­te habe ich ein aro­ma­ti­sches lecke­res Cur­ry mit Gar­ne­len für Euch.

Curry Miantiau mit Gambas und Basmati-Wildreis

Cur­ry Mian­ti­au mit Gam­bas, Gemü­se und Bas­ma­ti- und Wildreis

Ein köst­li­ches Cur­ry mit traum­haf­ten Gewür­zen, Gar­ne­len, Gemü­se und einem Mix aus Wild­reis und Basmati
Drucken Pin Rate
Gericht: Exo­ti­sche Küche
Key­word: bas­ma­ti, chi­ne­si­sches Cur­ry, Cur­ry, Cur­ry­re­zept, Ein­fach, Gam­bas, gemü­se, Pasta­re­zept, wildreis
Vor­be­rei­tungs­zeit: 20 Minu­ten
Zube­rei­tungs­zeit: 25 Minu­ten
Arbeits­zeit: 45 Minu­ten
Por­tio­nen: 2 Per­so­nen

Zuta­ten

  • 300 gr Gar­ne­len, ohne Kopf und Schale
  • 3 EL Son­nen­blu­men­öl
  • 1 EL Sesam­öl
  • 1,5 EL Gewürz­mi­schung Cur­ry Mian­ti­au www.potandpepper.de *Wer­bung*
  • 1 Dose Kokos­milch (400ml)
  • 2 Möh­ren (dün­ne Schei­ben, halbiert)
  • 1 Gemü­se­zwie­bel (in gro­ße Stü­cke geschnitten)
  • 1 Stück Ing­wer, fein gehackt
  • 300 gr grü­ne Boh­nen, gedrittelt
  • 1 Früh­lings­zwie­bel, in 2cm gro­ße Stü­cke geschnitten
  • 1 klei­ner Broc­co­li, in klei­ne Rös­chen geschnitten
  • 100 ml Hüh­ner­brü­he
  • fri­scher Kur­ku­ma, gerie­ben (Ach­tung: Hand­schu­he anzie­hen, der färbt extrem!!!)
  • 6–8 Cher­ry­to­ma­ten, halbiert

Anlei­tun­gen

  • Öl im Wok erwär­men, das Gewürz unter­rüh­ren und 5 Minu­ten mit­er­wär­men, so ent­fal­ten sich die Aro­men perfekt.
    Curry Miantiau Gewürzmischung Pot and Pepper (www.potandpepper.de)
  • Kokos­milch dazu geben und ver­rüh­ren, dann Möh­ren, Zwiebeln,Bohnen, Ing­wer, Broc­co­li, Kur­ku­ma Hüh­ner­brü­he und alles 10min zart köchelnlassen. 
  • Die Gar­ne­len kalt abwa­schen, gut tro­cken­tup­fen und in etwas­Se­sam­öl von bei­den Sei­ten 2min anbraten.
  • Wenn das Gemü­se biss­fest ist, die Gar­ne­len unter­he­ben und­al­les mit Salz&Pfeffer abschme­cken. Fertig.
  • Dazu emp­feh­le ich den Bas­ma­ti-Wild­reis-Mix von Ory­za. *Wer­bung*

Schaut Euch ger­ne die Zusam­men­set­zung der Gewürz­mi­schung an, ich war völ­lig begeis­tert von die­ser Kom­bi aus Anis, Ing­wer, Sze­chuan­pfef­fer, Fen­chel, Zimt Kur­ku­ma und Kori­an­der. Köst­lich. www.potandpepper.de *Wer­bung*

Viel Spaß beim Nach­ko­chen, traut Euch.

Folge mir auf Social Media:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
0
Would love your thoughts, please comment.x
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner