Ein lecke­res und ein­fa­ches Kuchen-Rezept, dass sogar ich hin­be­kom­men habe und ich bin eher der Koch bei uns.

Trotz­dem, ich habe mich mal ans Backen gewagt. Und ich muss sagen, mit ein wenig Hil­fe mei­ner Frau ist die­ses Pilot­pro­jekt doch ganz gut gelun­gen, oder was meint Ihr?

Daher heu­te mein Pre­mie­ren-Back-Rezept für Euch: ein gedeck­ter Apfelkuchen

Gedeckter Apfelkuchen mit Rum, Zimt und Rosinen

Gedeck­ter Apfel­ku­chen mit Rum, Zimt und Rosinen

Drucken Pin Rate
Gericht: Kuchen, Nach­tisch und Süs­ses, Süsses
Key­word: Anlei­tung, Apfel­ku­chen, Cur­ry­re­zept, Ein­fach, Kuchen, nach­zu­ma­chen, Schritt für Schritt
Vor­be­rei­tungs­zeit: 30 Minu­ten
Zube­rei­tungs­zeit: 45 Minu­ten
Arbeits­zeit: 1 Stun­de 15 Minu­ten
Por­tio­nen: 1 Kuchen

Zuta­ten

Für den Teig:

  • 300 gr Wei­zen­mehl
  • 2 gestri­che­ne TL Back­pul­ver
  • 100 gr Zucker
  • 1 Tüt­chen Vanil­le­zu­cker
  • 1 Mes­ser­spit­ze Salz
  • ½ Eigelb (die ande­re Hälf­te braucht Ihr später)
  • 1 Eiweiß
  • 1 EL Milch
  • 150 gr But­ter

Die Fül­lung:

  • 2 kg Äpfel
  • 75 gr Rosi­nen
  • 1 EL Was­ser
  • 100 gr Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 4 cl Rum
  • ½ Eigelb
  • 1 EL Milch

Anlei­tun­gen

Der Teig:

  • Mehl und Back­pul­ver ver­men­gen und mit den übri­gen Zuta­ten mit dem Hand­mi­xer (Knet­ha­ken) kurz auf klei­ner Stu­fe kne­ten und dann auf höchs­ter Stu­fe weiterverarbeiten
  • Den Teig aus der Schüs­sel neh­men und ordent­lich durch­kne­ten, bis der Teig glatt ist und hälf­tig teilen
  • Die eine Hälf­te aus­rol­len und den Boden einer gefet­te­ten Spring­form bele­gen. Ich habe eine 32er benutzt, eine 28er wäre bes­ser gewe­sen, dann wird der Kuchen höher und die Teig­schich­ten nicht so dünn (dadurch leich­ter zu hand­ha­ben) – aber bei­des geht
  • Teig mit einer Gabel ein­ste­chen und 18min bei 210° im vor­ge­heiz­ten Back­ofen vor­ba­cken – dann her­aus neh­men und etwas abküh­len lassen

Die Fül­lung:

  • Äpfel schä­len und natür­lich ohne Gehäu­se in klei­ne Stü­cke schneiden
  • Mit Rosi­nen, Was­ser, 50gr Zucker, Zimt und Rum leicht andüns­ten und vom Herd nehmen

Wei­ter geht´s mit Teig und Füllung:

  • Den rest­li­chen Teig noch­mal tei­len, den einen Teil für den Rand zu einer lan­gen Rol­le rol­len und an den Rand der Spring­form­drü­cken, den ande­ren Teil für den Deckel pas­send aus­rol­len – Tipp: am Bes­ten zwi­schen zwei Frisch­hal­te­fo­li­en, dann klebt er nicht.
  • Die Apfel­fül­lung hin­ein­ge­ben und den Deckel drauflegen
  • Das rest­li­che Eigelb mit der Milch ver­quir­len und den Deckel bepinseln
  • Den Kuchen für ca.25min bei 200° im vor­ge­heiz­ten Back­ofen backen
  • Wer mag kann nach Erkal­ten des Kuchens Zucker­guss (Puder­zu­cker mit etwas Zitro­ne glatt­strei­chen) auf­pin­seln – das sieht man oft in Bäcke­rei­en, mir ist das zu süß
 
Gedeckter Apfelkuchen mit Rum, Zimt und Rosinen
Gedeckter Apfelkuchen mit Rum, Zimt und Rosinen
Gedeckter Apfelkuchen mit Rum, Zimt und Rosinen

Folge mir auf Social Media:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
0
Would love your thoughts, please comment.x
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner