Geheim­nis­vol­le unbe­kann­te REBSORTE!

Wein­wis­sen

Ita­li­en hat über 400 Reb­sor­ten, die für den Wein­bau zuge­las­sen sind. Wie viel bekommt Ihr zusam­men? Ich kom­me mit etwas Mühe auf 30–40, also gibt´s noch jede Men­ge zu ent­de­cken. Und schon habt Ihr wie­der etwas mehr Wein­wis­sen.

Die Reb­sor­te Maglioc­co ist eine soge­nann­te auto­chtho­ne Reb­sor­te, d.h. sie wird dort ange­baut, wo sie ihren Ursprung hat und zwar nur dort. Also auf geht´s an die Stie­fel­spit­ze Ita­li­ens nach Kalabrien.

Die­ser Wein hat´s in sich. Selbst­be­wusst und kräf­tig, dun­kel­rot, fast schwarz, sehr dicht und sam­tig. Ein wenig hat er mich gleich zu Anfang an einen guten Nero d‘Avola erin­nert und doch ist er anders.

Ich fin­de ihn wür­zig mit einer sehr ange­neh­men leicht bit­te­ren Note.

Von der Frucht her schwar­ze Bee­ren und sat­te rote Früch­te mit einem Hauch Tabak und Vanille.

Sei­nen beson­de­ren Geschmack bekommt vom Aus­bau im Bar­ri­que, ins­ge­samt lässt sich das Wein­gut beim Aus­bau die Zeit, die der Wein braucht und so zu schme­cken wie er schmeckt.

Ich war wirk­lich begeistert.

Wenn ihr also mal was Beson­de­res sucht dann kann ich die­sen Rot­wein nur empfehlen.

Gibt´s übri­gens bei tele­vi­no. www.televino.de *Wer­bung*

Seit also ger­ne mal mutig, es lohnt sich sehr oft. 😉

Fak­ten zum Wein:

  • Land: Ita­li­en
  • Regi­on: Kalabrien
  • Reb­sor­te: 100% Magliocco
  • Jahr­gang: 2017
  • Alko­hol­ge­halt: 14,5%
  • Wein­gut: Librandi

Megonio 2017 Weingut Librandi Kalabrien
Megonio 2017 Weingut Librandi Kalabrien

Folge mir auf Social Media:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
0
Would love your thoughts, please comment.x
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner