Na, wie hört sich das an?

Letz­ten Sams­tag hat­te mein Markt-Metz­ger lecke­re Hirsch­brat­würst­chen, ich wuss­te zwar wie so oft noch nicht, was ich damit machen wür­de, aber mir fällt ja immer was Lecke­res ein. Ges­tern kreis­ten schon den gan­zen Tag die Gedanken.

Was hat­te ich denn noch so da? Fri­sche Cham­pi­gnons, Früh­lings­zwie­beln, TK-Erb­sen, Sauerrahm…passt schon mal alles ganz gut. Dann kam mir die Idee mit dem Cal­va­dos und Apfelstückchen.

Ihr Lie­ben, das war so was von lecker, also möch­te ich es Euch natür­lich nicht vorenthalten.

Würstchen-Gulasch vom Hirsch mit Calvados und Äpfeln

Würst­chen­gu­lasch vom Hirsch mit Cal­va­dos und Äpfeln

Hirsch­brat­würst­chen mal anders. Als Gulasch mit Cal­va­dos und Apfel­stü­cken. Traum­haft herzhaft.
Drucken Pin Rate
Gericht: Geflü­gel, Wild & Co
Key­word: Hirsch­brat­wurst, Hirsch­brat­würst­chen, Hirsch­würst­chen, Rezept, Wild­brat­wurst, Wildgulasch
Vor­be­rei­tungs­zeit: 15 Minu­ten
Zube­rei­tungs­zeit: 25 Minu­ten
Arbeits­zeit: 40 Minu­ten
Por­tio­nen: 2 Per­so­nen

Zuta­ten

  • 3 Hirsch­brat­würs­te
  • 3 Früh­lings­zwie­beln
  • 300 gr fri­sche Champignons
  • 150 gr TK-Erb­sen
  • 1 Becher Sauer­rahm
  • 8 cl Cal­va­dos
  • 100 ml Rin­der­brü­he
  • 1 TL Majo­ran
  • 1 TL Papri­ka­pul­ver
  • Meer­salz
  • schwar­zer Pfef­fer aus der Mühle

Anlei­tun­gen

  • Fan­gen wir wegen dem Timing mit der Bei­la­ge an. Ganz her­vor­ra­gend passt eine Reis­mi­schung aus Wild- und Natur­reis. Schaut wie lan­ge der Reis kochen muss, mei­ner hat 30 min gebraucht.
  • Cham­pi­gnons vier­teln, Früh­lings­zwie­beln in 1cm dicke Stü­cke und den Apfel in ca. 2cm gro­ßer Wür­fel schneiden
  • Die Würst­chen in ca.1cm dicke Schei­ben schnei­den und in einer beschich­te­ten Pfan­ne 3min anbra­ten, Öl benö­tigt ihr kei­nes, die Wurst hat genug Fett.
    Hirschbratwürste als Gulasch mit Calvados und Äpfeln
  • Nach ca. 4 min Cham­pi­gnons und Früh­lings­zwie­beln dazu­ge­ben und mit braten.
    Würstchen-Gulasch vom Hirsch mit Calvados und Äpfeln
  • Mit dem Cal­va­dos ablö­schen. Brü­he und Erb­sen dazu geben, kurz aufkochen. 
  • Den Sauer­rahm unter­rüh­ren und mit Salz, Pfef­fer, Papri­ka und Majo­ran würzen.
  • Die Apfel­stü­cke zuge­ben und bei geschlos­se­nem Deckel ca. 15 min leicht köcheln las­sen. Bei Bedarf am Ende noch mit etwas hel­lem Sau­cen­bin­der binden. 

Folge mir auf Social Media:

0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
0
Would love your thoughts, please comment.x
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner