Lust auf Urlaub? Na kuli­na­risch gibt’s doch kein Rei­se­ver­bot. Also ab in die Türkei.

Und ich garan­tie­re Euch, die­ses Essen wird Euch sofort in Urlaubs­stim­mung brin­gen. Ich mache die Spie­ße am Liebs­ten mit Lamm-Hack­fleisch, Ihr könnt aber auch Rin­der­hack verwenden.

Kebab Spieße mit Lammhackfleisch

Kebab Spie­ße vom Grill mit Lamm-Hackfleisch

Ein typisch tür­ki­sches Rezept mit selbst­ge­mach­ter Grill­sauce, Pepe­ro­ni und eini­ges an Knoblauch
No ratings yet
Drucken Pin Rate
Gericht: Exo­ti­sche Küche
Key­word: Gril­len, grill­spieß, hack­fleisch, hack­fleisch­spie­ße, Kebab, Keb­ab­spie­ße, lamm­hack, lamm­hack­fleisch, türkisch
Vor­be­rei­tungs­zeit: 20 Minu­ten
Zube­rei­tungs­zeit: 15 Minu­ten
Zeit zum Durch­zie­hen: 1 Stun­de
Arbeits­zeit: 1 Stun­de 35 Minu­ten
Por­tio­nen: 4 Per­so­nen

Zuta­ten

Für die Gewürz­mi­schung für´s Hack­fleisch benö­tigt Ihr

  • 2 TL süßes Papri­ka­pul­ver
  • 2 TL schar­fes Paprikapulver
  • 1 TL Chili­pul­ver
  • 1 TL Ore­ga­no
  • 1 TL Kreuz­küm­mel
  • 1 TL schwar­zer Pfef­fer aus der Mühle
  • 1 EL Papri­ka­mark
  • 1 EL Peter­si­lie, fein gehackt 
  • 2 Knob­lauch­ze­hen, gepresst
  • 1,2 kg Lamm­hack­fleisch alter­na­tiv Rinderhack

Für die Grill­sauce benö­tigt Ihr

  • 2 Knob­lauch­ze­hen, gepresst
  • 80 ml flüs­si­ger Honig
  • 75 gr Toma­ten­mark
  • 75 gr Toma­ten­ketch­up
  • 25 gr schar­fer Senf 
  • ½ EL Weiß­wein­essig
  • ½ EL Soja­sauce
  • 2 TL Kräu­ter der Provence
  • Meer­salz
  • schwar­zer Pfef­fer aus der Mühle
  • 80 ml Son­nen­blu­men­öl

Wei­ter­hin benö­tigt Ihr

  • 1,2 kg Lamm­hack­fleisch alter­na­tiv Rinderhack
  • 4 gro­ße, grü­ne, mil­de Gemüsepeperoni
  • 1 Gemü­se­zwie­bel
  • ara­bi­sches Fladenbrot

Anlei­tun­gen

  • Hack­fleisch mit der Gewürz­mi­schung gut ver­men­gen und 1h im Kühl­schrank durch­zie­hen lassen. 
  • Klei­ner Tipp: am bes­ten klappt das, wenn man es von Hand durch­mengt. Ich nut­ze dafür schwar­ze Lebensmittel-Einweghandschuhe.
  • Für die Grill­sauce ein­fach alle Zuta­ten nach und nach mit­ein­an­der ver­rüh­ren, wer einen Ther­mo­mix hat, ist natür­lich dies­mal im Vorteil.
  • Die Hack­fleisch­mas­se gleich­mä­ßig auf gro­ßen Grill­spie­ßen ver­tei­len, hier kann ich tür­ki­sche Ada­na-Spie­ße sehr emp­feh­len. Oben und unten Zwie­bel­stü­cke mit aufspießen.
  • Dann ab damit auf dem Grill, benutzt am bes­ten Alu-Grill­scha­len, die Ihr vor­her leicht mit Raps­öl (hohe Hit­ze­be­stän­dig­keit) ein­ge­pin­selt habt. Zwi­schen­durch mal wenden.
  • Pepe­ro­ni dane­ben legen und mit grillen.
  • Ach­tung: Die Spie­ße soll­ten maxi­mal 5–6 min brau­chen, dann ist das Hack­fleisch noch schön saftig.
  • Das Fla­den­brot kurz auf den Grill.
  • Nun denkt dar­an, das Auge isst mit: die Spie­ße auf Fla­den­brot zusam­men mit der Grill­sauce und den gegrill­ten Pepe­ro­ni anrich­ten, hier noch etwas Meer­salz und Knob­lauch dar­über geben.

Folge mir auf Social Media:

0 0 Bewertung
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
Siehe alle Kommentare
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
0
Hinterlasse mir gerne ein Feedbackx
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner