Andi B. liebt

  • Home
  • Frische Feigen mit Mozzarella überbacken

Frische Feigen Rezepte gesucht?

Bei mir findet ihr, was ihr sucht. Dies ist das zweite Rezept dazu und es werden noch mehr folgen. Die sind aber auch köstlich diese frischen Feigen, echte Multitalente, wenn es um die Rezeptvielfalt geht. Das zweite Rezept mit Feta und Ahornsirup verlinke ich Euch ganz unten, sonst klickt ihr womöglich gleich weiter.

Aber erstmal zu diesem Feigen Rezept

Ich habe mal wieder experimentiert. Mozzarella und Basilikum ist ja bekanntermaßen eine leckere Kombi, vor allem im Sommer, also warum nicht den reifen, süßen Feigen eine gewisse Würze und eine leichte Säure mit etwas Weißweinessig mitgeben und dann überbacken. Ich war wirklich begeistert und: unsere Gäste auch.

Frische Feigen mit Mozzarella überbacken www.andib-liebt.de

Wie gesund sind frische Feigen?

Kurz gesagt: sehr gesund. Aber ich sage Euch natürlich, warum:
Sie enthalten Magnesium, Eisen, Kalzium und Kalium, viele Ballaststoffe und B-Vitamine und wirken je nach Menge auch verdauungsfördernd.

Wie gesund sind frische Feigen?

Kurz gesagt: sehr gesund. Aber ich sage Euch natürlich, warum:
Sie enthalten Magnesium, Eisen, Kalzium und Kalium, viele Ballaststoffe und B-Vitamine und wirken je nach Menge auch verdauungsfördernd.

Kann man bei frischen Feigen alles mitessen?

Fast, aber wer will schon den Strunk mitessen, der bleibt also übrig. Also kein Schälen oder Aushöhlen nötig, aber unbedingt gut abwaschen. Wer nur das Innere möchte kann das natürlich herauslösen, aber bei meinem Rezept wird auch die Schale schön weich gebacken.

Mit was kann man Feigen noch überbacken?

Im Grunde mit allem „käsigen“. Neben Mozzarella kann ich Bergkäse, Feta, Ziegenkäse oder sogar Frischkäse empfehlen, schmeckt alles sehr, sehr lecker. Falls ihr noch ein Rezept mit Feta sucht, klickt HIER

Sind Feigen gut für die Verdauung?

Ja, auf Grund der Ballaststoffe und Enzyme. Das gilt sogar noch mehr für getrocknete Feigen. Wichtig ist, dass man auch ausreichend Wasser dazu trinkt und je mehr Feigen man isst, um so „verdauungsfördernder“ sind sie.

Die passende Weinempfehlung?

Gerne doch. Da hier Säure und Zucker im Spiel sind sollte man immer einen Wein nehmen, der vor allem bei der Säure mithalten kann, also klare Empfehlung: dieser Sauvignon Blanc vom Weingut Bergdolt, Reif &Nett

Wie versprochen der Link zu dem anderen Feigen Rezept mit Feta und Ahornsirup

Klich HIER

Wenn euch mein Rezept gefallen hat, lasst mir unten gerne einen Kommentar und 5 Sterne da, eure Email-Adresse wird dabei natürlich nicht öffentlich gezeigt. Ganz lieben Dank!!!

heart

Wenn dir mein Beitrag gefallen hat, lass mir gerne 5 Sterne da


Folge mir auf Instagram:



Teile diesen Beitrag:

Andi B. liebt Andi B. liebt Andi B. liebt

About the Author

Follow me


0 0 Stimmen
Beitragsbewertung
Abonnieren
Benachrichtigen Sie über
guest

0 Kommentare
Inline-Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen
{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
0
Ich würde mich über dein Feedback zu diesem Beitrag sehr freuen, lass mir gerne einen Kommentar dax
()
x